Copyright 2021 - LATV Plauen e. V. | Freiheitsstraße 9 | 08523 Plauen

Plauener Nachwuchs präsentiert sich ausgezeichnet

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://www.latv.de/images/Archiv/2016/0610_vs_plauen/

Nach 2008 wurden vom 09.-12.06.2016 erneut die Vogtland-Spiele im Plauener Vogtlandstadion ausgetragen. Auf der neuen Laufbahn und mit einer neuen Wurfanlage waren trotz wechselhaftem Wetter beste Voraussetzungen geschaffen für Bestleistungen und spannende Duellen.

 

Am Freitag (10.06.) griffen unsere Jüngsten bei der Kinderleichtathletik ins Geschehen ein. Bei der U10 und der U8 standen vier Teamwettbewerbe an. 40 Meter, Team-Biathlon, die Weitsprungstaffel und den Schlagwurf galt es im Team bestmöglich zu absolvieren. Unseren Jüngsten gelang dies mit Bravour. In jeder Disziplin lag unser Team unter den besten Zwei und das bei bis zu 13 Teams. In der Gesamtwertung sprang dementsprechend für beide Teams der Gesamtsieg heraus.

Vor allem unser männlicher Nachwuchs ließ am Samstag und Sonntag zahlreiche Medaillen folgen. Mit jeweils fünf Einzelmedaillen waren in der MJU18 Nicolas Mainka und Robin Ratzka die dominierenden Akteure. Robin war am Samstag bestens aufgelegt, lieferte im Hochsprung (1,67 m), Weitsprung (5,66 m) und mit dem Speer (45,47 m) Vereinsrekorde ab und wurde jeweils mit Gold belohnt. Nicolas und Robin sicherten sich obendrauf noch die Goldmedaille mit der 4x100-Meter-Staffel, bei der auch Felix Lehmann mitlief.

Felix (M15) startete im Blockwettkampf Wurf, bei dem er im Vorjahr bei den Deutschen Meisterschaften startete. Mit 2642 Punkte stellte er eine neue Bestleistung auf, blieb aber noch etwas unter der Norm für die Deutschen Meisterschaften (2775 Punkte). Neben Staffel und Mehrkampfsieg kann Felix auf weitere drei Gold- und Bronzemedaillen zurückblicken.

In der M13 stach Moritz Morgner heraus. Er erkämpfte sich insgesamt fünf Medaillen. Im Weitsprung (4,63 m) und im Hochsprung (1,50 m) war er siegreich.

Der erfolgreichste Starter aller männliche Teilnehmer kommt auch vom LATV Plauen. Leander Scheer dominierte die Altersklasse M11. Er siegte über 50 Meter, 800 Meter, 60 Meter Hürden, beim Weitsprung und Schlagballwurf. Alle fünf Disziplinen sind Bestandteil des Fünfkampfes den er damit auch mit großem Vorsprung gewann. Hinzukommt eine Silbermedaille mit der 4x50-Meter-Staffel.

Ganz so medaillenreich war die Ausbeute unserer Mädels nicht. Für das beste Resultat sorgte Christina Grimm in der WJU18. Sie wurde im Kugelstoßen mit 10,33 Meter Zweite.

Dreimal Platz drei sicherte sich Marlene Seybold in der W11. Sie lief 50 Meter in 8,31 Sekunden, 60 Meter Hürden in 11,91 Sekunden und erzielte im Fünfkampf 1988 Punkte. Über Platz drei über 800 Meter (3:00,28 min) und im Fünfkampf (1738 Pkt) durfte sich Merle Höppner (W12) freuen.

Jeweils einmal Dritte wurden Amelie Schubert (W12; 60 m H), Lina Kluge (W12; Hoch) und Juli Fischer (W10; 800 m). Außerdem wurde die 4x50-Meter-Staffel der WKU12 Zweite.

Insgesamt lässt sich mit 16xGold, 10xSilber, 15xBronze, 4 Staffel-Podest Platzierungen und den beiden Siegen im Teamwettbewerb ein äußerst positives Fazit ziehen.