Copyright 2020 - LATV Plauen e. V. | Freiheitsstraße 9 | 08523 Plauen

Philipp Dressel-Putz und Daniel Michel brillieren in Falkenstein

Bei besten Laufbedingungen stellten sich 25 Vogtländer und Vogtländerinnen den 25 Runden im Stadion, der längsten Laufstrecke auf der Bahn.

Vom ersten Meter an machte Philipp Dressel-Putz Druck um eine starke Zeit zu laufen. Bis 400m vor Ziel lag er vorne. Auf der Schlussrunde musste er zwar den Vizeeuropameister Fabian Gering (Wattenscheid) zielen lassen. Dennoch stand mit einer Zeit von 32:43 eine sehr gute Zeit für Philipp in der Ergebnisliste und lässt auf weitere schnelle Straßenläufe hoffen. Gleichzeitig bedeutet die Zeit für den schnellsten Vogtländer Vogtlandrekord auf der Bahn und Platz 1 in der U18 deutschlandweit im Jahr 2015!

Hinter dem Spitzenduo lief Daniel Michel ungefährdet als zweitschnellster Vogtländer ins Ziel. Mit konstanten Runden um die 90sec kam Daniel in hervorragenden 37:27 ins Ziel. Das bedeutet Platz 1 in der Männerhauptklasse und eine massive Verbesserung seiner 10000m Zeit im Vergleich zum Vorjahr um fast fünf Minuten!

Auch der drittschnellste Vogtländer kommt aus Plauen. Toni Baasch blieb mit 38:55 eine gute halbe Minute unter seiner Zeit aus dem Vorjahr und belegte Platz 2 in der Männerhauptklasse. Auch Platz 3 in der Männerhauptklasse geht nach Plauen an Tobias Burkhardt. Er konnte sich allerdings nicht zum Vorjahr steigern und blieb mit 39:47 knapp eine Minute langsamer.

Uwe Fischer holte in der M50 den Sieg in 43:45 nach Plauen. Werner Müller belegte in 53:11 in der M65 den dritten Rang.

Auch die Plauener Frauen waren gut unterwegs. Nathalie Mainka kämpfte sich trotz kleinerer Probleme in 46:16 ins Ziel und war damit schnellste Jugendliche. Sabine Schmidt holte den fünften Altersklassensieg für den LATV Plauen. In 48:55 gewann sie die W50.